Kader 2016/2017 – Hooton und Owens bleiben

Heimlich, still und leise wurden scheinbar die Verträge von Brock Hooton und Jordan Owens verlängert. Das es auf der Abschlussveranstaltung keine Verabschiedung gab, war schon ein Zeichen in diese Richtung und nun scheint es zumindest offiziell zu sein. Eine News seitens der Pinguins bleibt derweil noch aus, aber ein Blick auf die Homepage zeigt die Beiden zumindest schon im aktualisierten Kader neben Quirk, Lavalee und Maschmeyer.

Hooton, der seit der Saison 2013/2014 zum Kader der Pinguins gehörte erzielte in der letzten Saison in 50 Spielen 14 Tore und 30 Assists und war damit der fünfbeste Scorer der Pinguins. Mit +19 in der  +/- Statistik lag er aber eher im Mittelfeld des Kaders.

Hooton

Quelle: spfoto.de

Owens kam in der letzten Saison aus Italien in die Seestadt. In 52 Spielen brachte er es auf 16 Tore und 24 Vorlagen.

Owens2

Quelle: spfoto.de

Ich hoffe, dass beide Spieler, welche eine Kontingentstelle belegen, in der kommenden Saison noch eine Schippe drauf legen können. Owens ist technisch stark, scheiterte aber oft beim Abschluss. Bei Hooton sieht es in meinen Augen ähnlich aus. Wobei man die letzte Saison auf Grund des Verlaufs nicht als Maßstab nehmen sollte. Schauen wir also einfach nach vorne und nicht zurück.

Fehlen tut weiterhin Andrei Teljukin. Seine Zukunft ist somit wohl weiterhin ungewiss.

Damit sieht es nun wie folgt aus:

Torhüter:

#35 Kuhn, Gerald

Verteidigung:

#7 Dominik Tiffels
#20 Kevin Lavallée – Zugang
#22 Steve Slaton
#27 Bronson Maschmeyer – Zugang
#32 Cody Lampl
#49 Gino Blank

Angriff:

#11 Cory Quirk – Zugang
#16 Brock Hooton
#19 Marian Dejdar
#44 Jordan Owens
#79 Andrew McPherson
#96 David Zucker

Trainer:

Thomas Popisch

und hier die Abgänge im Überblick:

  • Jonas Langmann (DEL2 -> Ravensburg)
  • Pawel Dronia (DEL2 -> Frankfurt)
  • David Stieler (DEL -> Augsburg)
  • Kevin Orendorz (DEL -> Krefeld)
  • Patrick Klöpper (DEL -> Krefeld)
  • Gabe Guentzel (DEL)
  • Tim Miller
  • Thomas Zuravlev
  • Jan Kopecky
  • Alex Nikiforuk
  • Björn Bombis
  • Maximilian Schaludek

Bildquellen: