Saison 2016/2017 – Eintrag #2

Das war also das zweite Wochenende der Pinguins und es war überraschender als gedacht. Zumindest der Freitag, oder wie seht ihr das? 3 Punkte goes to Fischtown  🎉 🎉 🎉. Der erste Sieg in der DEL Geschichte und das zu Hause. Danke Iserlohn Roosters 🙂

Schauen wir uns das mal an:

Fischtown Pinguins gg. Iserlohn Roosters

Wie schon im Heimspiel gegen die Grizzlys aus Wolfsburg, war auch dieses erste Drittel nicht das der Pinguins. Aber das Tor blieb bis zum ersten Powerbreak torlos. Danach legte Quirk in Überzahl für Bergmann an der blauen Linie auf, der die Scheibe an Lange vorbei über die Torlinie befördern konnte. Aber auch die Gäste kamen zu Chancen, aber unter anderem Wruck und Rallo scheiterten an dem gut aufspielenden Nieminen. Die Roosters erhöhten zum Ende des Drittels noch den Druck, aber mit vereinten Kräften und dem Torgestänge war es zu verdanken, dass die Jungs von Trainer Thomas Popiesch mit einer knappen Führung in die Pause gehen durften.

Kevin Lavallee

Quelle: spfoto.de

Beiden Torhütern war es zu verdanken, dass der Spielstand nicht weitaus anders aussah. Dann ein schöner Schuss von Bradley Ross, der lediglich den Pfosten traf, was die Schiedsrichter noch überprüften per Videobeweis. Den Angriff direkt nach wieder Anpfiff spielten die Roosters dann aber besser und so sorgte Chad Bassen für den Ausgleich. Wenig später bekamen die Gäste noch einen Penalty zugesprochen. Nieminen konnte diese Chance für die Iserlohner aber vereiteln und so ging es mit einem 1:1 in die zweite Pause.

Nieminen

Quelle: spfoto.de

Dann ging es ins Schlussdrittel. Es ging hin und her und dann sieht Hooton auf der Gegenseite Dejdar. Den Pass nahm Dejdar direkt und ließ Lange keine Chance. Das setzte nochmal Kräfte frei und der Druck auf die Gäste stieg. Bis zur 54. Spielminute, in der Jason Bast die Führung der Pinguins ausbauen konnte und damit den Schlusspunkt zum ersten Dreier der Bremerhavener in der DEL festigte. Iserlohn versuchte zwar noch einiges, aber scheiterte spätestens an Nieminen.

Owens

Quelle: spfoto.de

Zuschauer: 4.437

Tore:

  • 1:0 Wade Bergmann (PP)
  • 1:1 Chad Bassen
  • 2:1 Marian Dejdar
  • 3:1 Jason Bast

Strafzeiten:

  • Bremerhaven: 4 Minuten
  • Iserlohn: 10 Minuten

Hier die Pressekonferenz:

Straubing Tigers gg. Fischtown Pinguins

Am vergangenen Sonntag ging es dann nach Straubing zu den Tigers. Dort sind Spieler und Fans schön mit einer Choreo empfangen worden:

Zum Sieg hat es dann aber leider nicht gereicht. Zwar war man insgesamt spielerisch etwas besser als die Gastgeber, aber 54 Schüsse auf den Kasten von Matt Climie reichten nicht um ein einziges Tor zu erzielen und so unterlag man vor 3.785 Zuschauern mit 2:0 und musste ohne Punkte die Heimfahrt antreten.

Zuschauer: 3.785

Tore:

  • 1:0 Adam Mitchell
  • 2:0 Max Renner

Strafzeiten:

  • Bremerhaven: 6 Minuten
  • Straubing: 16 Minuten

Und… hier die Pressekonferenz:

Tabelle

Hier natürlich wieder die Tabelle und ich finde die gut so.

Quelle: https://www.telekomeishockey.de/del/spielplan

Quelle: https://www.telekomeishockey.de/del/spielplan

Vorschau

Freitag geht es dann weiter. Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG. Gepfiffen wird die Partie von Lars Brüggemann und Michael Klein, die von Jonas Merten und Jan-Christian Müller unterstützt werden.

Ich fände es ja schön, wenn wir die DEG in der Tabelle hinter uns lassen würden, aber jedes Spiel ist ne schwere Aufgabe für unsere Underdogs aus Fischtown.

Bildquellen: