Saison 2016/2017 – Eintrag #3

Puh, schon längst überfällig, der dritte Eintrag zur Saison 2016/2017, aber Arbeit, Krankheit und die Liebe haben mich etwas daran gehindert was zu schreiben. Heute ist es aber soweit, es geht weiter mit Teil 3 und morgen geht es Schlag auf Schlag mit Teil 4 weiter.

Werfen wir nun also erstmal auf den 30. September 2016 und die Partie:

Fischtown Pinguins gg. Düsseldorfer EG

Wer erinnert sich nicht an das Pokalspiel gegen die Düsseldorfer EG in der alten Fischdose, hm? Einige nicht? Dann machen wir erstmal etwas Fischtown-Geschichtsunterricht! 🙂

Vor ausverkauften Haus hätte man das als Fan sicherlich noch mal erlebt, aber die Zeiten ändern sich. Leider. Im ersten Abschnitt gingen die Gäste in der 5. Minute durch Marco Nowak in Führung. Nowak bekam die Scheibe an der blauen Linie, ging noch etwas Richtung Tor und konnte die Scheibe an Nieminen vorbei ins Tor befördern. In der 9. Spielminute vollendete Brock Hooton dann aber einen Konter mustergültig zum Ausgleich ab. Leider stellten die Gäste in der 12. Minute die Führung wieder her. Nieminen sieht die ankommende Scheibe nicht und Norman Milley fälscht unhaltbar ab. Somit ging es mit einem 1:2 Rückstand in die erste Pause des Abends.

Eisarena

Quelle: spfoto.de

Das zweite Drittel verstrich torlos. Die Düsseldorfer hatten das 3:1 auf dem Schläger, aber Alexander Preibisch kam nach einem Foul von Kevin Lavallee einen Penalty zugesprochen. Scheiterte aber an Nieminen. Und selbst die Überzahlspiele der jeweiligen Teams wurden nicht genutzt. Cody Lampl musste in der 26. Spielminute nach einem Bandencheck gegen Marco Nowak zum duschen. 5 Minuten plus Spieldauer hat das Schiedsrichtergespann im aufgebrummt. Nach 40 Minuten also weiterhin 2:1 für die Düsseldorfer.

Slaton und Nieminen

Quelle: spfoto.de

Das dritte Drittel begann dann auch gleich mit einem Tor für die Gäste. In der 42. Spielminute war es Drayson Bowman, der einen Schuss ins lange Eck über die Torlinie der Pinguins befördern konnte. Die Pinguins kämpften weiter. So schafften sie es in der 47. Spielminute den Anschlusstreffer zum 2:3 durch Marian Dejdar zu erzielen. Er brauchte nur den Schläger nach einem Schuss von Steve Slaton hinhalten um die Scheibe ins Tor zu befördern. Aber der Ausgleich wollte nicht fallen. Es wurde immer spannender, aber als in der 52. Minute Marcel Brandt auf 4:2 erhöhen konnte, war dies schon eine Vorentscheidung. Zwar versuchte Thomas Popiesch noch mit einem zusätzlichen Feldspieler ran zu kommen, aber dies nutzen die Gäste für ein Empty Net Goal zum 2:5 Endstand.

Zuschauer: 4.647

Tore:

  • 0:1 Marco Nowak
  • 1:1 Brock Hooton
  • 1:2 Norman Milley
  • 1:3 Drayson Bowman
  • 2:3 Marian Dejdar
  • 2:4 Kurt Davis
  • 2:5 Daniel Weiss (ENG)

Strafzeiten:

  • Bremerhaven: 39 Minuten
  • Iserlohn: 24 Minuten

Hier die Pressekonferenz:

Augsburg Panther gg. Fischtown Pinguins

Am darauffolgenden Sonntag ging es dann nach Augsburg und dort beendeten die Pinguins ihr 0 Punkte Wochenende mit einer 1:4 Niederlage.

Zuschauer: 4.391

Tore:

  • 0:1 Bronson Maschmeyer
  • 1:1 Benjamin Hanowski
  • 2:1 Trevor Parkes
  • 3:1 Benjamin Hanowski
  • 4:1 Thomas Holzmann

Strafzeiten:

  • Bremerhaven: 6 Minuten
  • Augsburg: 12 Minuten

Hier die Pressekonferenz:

 

Morgen kommt dann – wie bereits oben erwähnt – das vergangene Wochenende. 🙂

Bildquellen: