Saison 2016/2017 – Eintrag #11

Nach der Mittwoch Partie von gestern Abend kommen wir nun zum Eintrag 11 der Saison 2016/2017. Da das ganze hier derzeit immer mehr Zeit frisst und dank der Kooperation mit der Telekom jeder die Highlights in – meiner Meinung nach – guter Qualität gucken kann, werde ich mich zukünftig auf ein paar kurze Worte zu jedem Spiel beschränken. Dafür wird es zukünftig auch ein paar Worte zu spielen geben, welche ich lediglich zum Beispiel bei TelekomEishocky gesehen habe. Also auf der einen Seite etwas weniger und dafür auf der anderen Seite etwas mehr! 🙂 Ich hoffe, dass ihr mit dem Kompromiss leben könnt.

Kommen wir aber nun zur ersten Partie vom vergangenen Wochenende.

Fischtown Pinguins gg. Adler Mannheim

Telekom-Zusammenfassung

Von den Zahlen recht ausgeglichen, aber die Adler einfach besser. Allerdings das erste Drittel verpennt und drei Tore kassiert. Warum Trainer Thomas Popiesch gegen Mannheim, den zu letzt sehr starken Jerry Kuhn auf der Bank ließ, hab ich nicht verstanden. Kuhn kam dann zu Beginn des zweiten Drittel, nachdem Nieminen den vierten Treffer kassierte. Aus einem zwischenzeitlichen 0:4 – Rückstand brachten es die Pinguins noch auf ein 3:5 Endstand.

Tore:

  • 0:1 Mathieu Carle
  • 0:2 Danny Richmond
  • 0:3 David Wolf (PP)
  • 0:4 Gerrit Festerling
  • 1:4 Jordan Owens
  • 1:5 Sinan Akdag
  • 2:5 Jordan George
  • 3:5 Jack Combs (PP)

Strafzeiten:

  • Bremerhaven: 2
  • Mannheim: 8

Pressekonferenz:

Eisbären Berlin gg. Fischtown Pinguins

Telekom-Zusammenfassung

Am Sonntag ging es dann nach Berlin zu den Eisbären. Da ich dieses Spiel zeitlich leider nicht verfolgen konnte hier nur die gewohnte Übersicht. Leider haben wir knapp verloren.

Tore:

  • 1:0 Julian Talbot
  • 2:0 Darin Olver
  • 2:1 Brock Hooton
  • 2:2 Brock Hooton
  • 3:2 Daniel Fischbuch
  • 4:2 André Rankel (ENG)

Strafzeiten:

  • Berlin: 10
  • Bremerhaven: 24

Pressekonferenz:

To view this video please enable JavaScript, and consider upgrading to a web browser that supports HTML5 video

 

 

 

Fischtown Pinguins gg. Krefeld Pinguine

Nun also noch das gestrige Rematch gegen die Krefelder Pinguine. Man lag 0:2 nach dem ersten Drittel zurück. Aber die Pinguins zeigten Moral. Auch wenn sie die ersten 40 Minuten etwas müde wirkten. Im letzten Abschnitt gaben sie nochmal richtig Gas und in der Overtime holte man sich den Zugangspunkt. Hier reichte eine eher durchschnittliche Leistung für die zwei Punkte.

Tore:

  • 0:1 Mike Collins
  • 0:2 Martin Schymainski
  • 1:2 Wade Bergman (PP1)
  • 2:2 Cody Lampl
  • 3:2 Marian Dejdar

Strafzeiten:

  • Bremerhaven: 6
  • Krefeld: 4

Pressekonferenz:

Vorschau

Am kommenden Freitag geht es nun Zuhause gegen die Thomas Sabo Ice Tigers und am Sonntag muss man zu den Straubing Tigers.

Bildquellen: