Saison 2016/2017 – Eintrag #21

Wir nähren uns dem großen Finale der Saison. Zwei Spiele stehen noch am kommenden Wochenende an, aber bevor es soweit ist, schauen wir nun auf die letzten drei Spiele unserer Pinguins.

Fischtown Pinguins gg. Straubing Tigers

Telekom-Zusammenfassung

Ich hab das Spiel nicht verfolgt und kann deshalb nicht viel dazu sagen, aber – und das ist das wichtigste – die drei Punkte blieben in Bremerhaven. 🙂

Tore:

  • 1:0 Jordan George
  • 1:1 James Bettauer
  • 2:1 Cody Lampl
  • 2:2 Josh Nicholls
  • 2:3 Mike Connolly
  • 3:3 Jordan George
  • 4:3 Jeremy Welsh
  • 5:3 Kevin Lavallée

Strafe:

  • Bremerhaven: 4 Min.
  • Straubing: 2 Min.

Pressekonferenz:

Fischtown Pinguins gg. Eisbären Berlin

Telekom-Zusammenfassung

Ein weitere Sieg wäre gut gewesen, denn dann hätten die Pinguins das Ticket für die PrePlayoffs gezogen, aber es sollte nicht sein. Es lief nicht viel zusammen und so verlor man bei den Berlinern, welche sich heute eng mit den LA Kings verbandelt haben, mit 1:4.

Tore:

  • 1:0 Louis-Marc Aubry (PP1)
  • 2:0 Charles Linglet
  • 3:0 Marcel Noebels
  • 4:0 Jonas Müller
  • 4:1 Cody Lampl

Strafen:

  • Berlin: 12 Min.
  • Bremerhaven: 8 Min.

Pressekonferenz:

To view this video please enable JavaScript, and consider upgrading to a web browser that supports HTML5 video

 

 

Fischtown Pinguins gg. Düsseldorfer EG

Telekom-Zusammenfassung

Wer dachte, dass das Spiel in Berlin schon schlecht war, der wurde beim Heimspiel gegen die DEG eines besseren belehrt. Ins besondere im ersten Drittel lief nicht viel zusammen. Zwar konnte man in der Partie mehr Schüsse auf das Tor der Gäste abfeuern, als die Gäste auf dem Kasten von Jerry Kuhn (36:26), aber die Düsseldorfer hatten mit Mathias Niederberger einen sehr starken Rückhalt. Lediglich Cory Quirk konnte ein Tor für die Bremerhavener erzielen. Es fehlt also weiterhin mindestens ein Sieg um an den PrePlayoffs teilzunehmen.

Tore:

  • 0:1 Marco Nowak (PP1)
  • 0:2 Maximilian Kammerer
  • 0:3 Daniel Weiß
  • 0:4 Tim Schüle
  • 1:4 Cory Quirk
  • 1:5 Chris Minard

Strafen:

  • Bremerhaven: 8 Min.
  • Düsseldorf: 8 Min.

Pressekonferenz:

Vorschau

Okay, Okay… noch ist nichts verloren und im Grunde haben die Pinguins bis hierher eine tolle Saison gespielt. Man liegt derzeit auf Rang 8 und hat auf Rang 11 ganze sechs Zähler Vorsprung. Allerdings hat Düsseldorf ein Spiel weniger.

Am besten wäre es, wenn die Pinguins zumindest erstmal eins der beiden letzten Spiele gewinnt. Besser sogar noch BEIDE.  Die beiden letzten Gegner der Pinguins werden es uns aber sicher nicht leicht machen, denn am Freitag geht es nach Nürnberg zu den Thomas Sabo Ice Tigers und am Sonntag geht es im letzten Heimspiel der Hauptrunde gegen den amtierenden Meister, den EHC Red Bull München.

Beide Teams hat man in dieser Saison aber schon geschlagen.

Thomas Sabo Ice Tigers:

EHC Red Bull München

Auf geht’s Jungs… Schreibt Bremerhavener Geschichte!!!

Bildquellen: