Außergerichtliche Einigung erzielt

Unglaublich, aber der DEB und die Clubs der zweiten Eishockeyliga haben vor dem morgigen Gerichtstermin in München eine Einigung erzielt. Und wie sieht diese Einigung nun aus? Die Clubs der zweiten Liga werden als Eishockeyspielbetriebs-Gesellschaft (ESBG) einen Kooperationsvertrag mit dem Deutschen Eishockey-Bund e.V. schließen, welches bis 2018 gültig sein wird. Unterschied zu den letzten Jahren wird sein, dass die ESBG sich komplett selbst verwalten darf bzw. wird. Die Anteile an der ESBG werden zukünftig von den Clubs, dem DEB und von der DEL gehalten.

Weiterlesen

Zweitligisten reagieren auf Vorwürfe

In der Pressemitteilung des DEB klang dann doch der eine oder andere Vorwurf durch. Rene Rudorisch, Geschäftsführer der Eispiraten Crimmitschau, Ernst Rupp, Geschäftsführer der Heilbronner Falken, und Andreas Ortwein, Geschäftsführer der Roten Teufel Bad Nauheim haben sich nun auf der Seite Hockeyweb.de zu Wort gemeldet.

Weiterlesen

DEL II: Auch Landshut ist der DEL II beigetreten

Ich habe derzeit gar kein Überblick, welcher Verein nun Anteile an der DEL II gezeichnet haben und welche nicht. Laut Eishockeynews haben aber wohl alle ESBG Vereine bis auf Dresden, Kaufbeuren und Rissersee Anteile erworben! Der EV Landshut hat nun in einem „Round-Table-Gespräch“ auf deren Seite offiziell bestätigt, dass sie der DEL II beigetreten sind.

Christian Donbeck, Geschäftsführer der Landshuter Eishockey Spielbetriebs GmbH, sagt in dem Gespräch:

Wir sind der DEL2 beigetreten, d. h. werden einen Anteil zeichnen. Es hat Gespräche mit dem DEB gegeben, jedoch wurden wir hier immer vertröstet bzw. wurde alles in die Länge gezogen. Wir hätten uns zum Verband bekennen sollen und erst im Nachgang erfahren worauf wir uns einlassen. Das konnten wir so natürlich nicht akzeptieren.

Die DEL2 stellt für den Standort Landshut das beste Konstrukt dar, darum haben wir uns für diese Liga entschieden. Stand heute, wenn Garmisch und Kaufbeuren keine Anteile zeichnen, werden 12 Mannschaften in der DEL2 antreten. Die neu gegründete Liga soll wie die DEL einen Geschäftsführer sowie einen Aufsichtsrat erhalten. Gewählt soll hier von den Gesellschaftern werden.

Wenn nun die DEL II das beste Konstrukt darstellt, wieso stellt sich der DEB dann so quer?

Die Drohung des DEB zum Beispiel Jugendspieler nicht mehr für die Juniorenmannschaften zu nominieren sieht Donbeck relativ entspannt:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Verband zu solchen Mitteln greift. Tritt dieser Fall doch ein, verstößt der DEB gegen seine eigenen Grundsätze bzw. seinen Auftrag. Zudem schwächt man sich im sportlichen Bereich selbst.

Man darf also weiter gespannt sein, wie es mit dem DEB, der DEL II, der ESBG, etc. weiter geht.

spfoto.de

Sind die Pinguine der Buhmann?

Mit einer „ausführlichen“ Pressemitteilung hat der DEB nun das Schweigen gebrochen! Die über 1.100 Wörter, die der DEB da nun veröffentlicht hat zeigen in meinen Augen kein neues Bild! Fest steht nun lediglich, dass der DEB die Verhandlungen vor dem Landgericht München I, welche vom 4. Juli ja auf den 18. Juli verschoben wurde. Wir haben somit wahrscheinlich nächste Woche Donnerstag Gewissheit wie es mit der zweiten Eishockey Bundesliga weiter geht.

Weiterlesen

Und Ihr macht unseren Sport kaputt

Ich bin ganz ehrlich, zu euch kann ich das ja auch sein, oder? Die Saison der zweiten Liga und der DEL sind schon längst vorbei und auch die NHL hat mit den Chicago Blackhawks inzwischen einen Meister gefunden. Normalerweise ist jetzt die Zeit in der ich unter Entzugserscheinungen leide, mir der Geruch von Eis fehlt und meine Augen immer wieder die kleine, schnelle Hartgummischeibe suchen. Nicht so in diesem Sommer, denn in diesem Sommer ist doch irgendwie alles anders.

Weiterlesen

Bon Voyage deutsches Eishockey?

Oh man, das Sommertheater nimmt dann mal kein Ende, oder? Der DEB hat ja verkündet, dass die 2. Liga in der kommenden Saison pausiert. Die Jungs von der ESBG bzw. der DEL II haben darauf hin dem DEB eine Unterlassungserklärung vorgelegt. Hätte Uwe Harnos diese unterschrieben, hätte er die DEL II wohl voll anerkannt und der Spielbetrieb für die kommende Saison wäre gesichert gewesen. Dem DEB bzw. Herrn Harnos wurde eine Frist bis zum gestrigen Abend gewährt.

Weiterlesen

Die 2. Eishockey Bundesliga pausiert

Was in dieser Sommerpause alles passiert ist UNFASSBAR! Keiner weiß, was nun Sache ist. Der DEB hat bis einschließlich Freitag Anmeldungen für eine Liga unter ihrem Dach angenommen, da sich nur zwei Mannschaften beworben haben hat man nun reagiert und folgende Pressemitteilung rausgegeben.

Deutscher Eishockey-Bund e.V. kündigt neue 2. Bundesliga an

Aufstieg wird zur Saison 2014/2015 über Qualifikation in der Oberliga ausgespielt

München, 12.06.2013 – Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) gibt seine künftige Strategie in Bezug auf die Ligeneinteilung bekannt. Nachdem für einen geordneten DEB 2. Bundesligaspielbetrieb nicht ausreichend Vereine fristgerecht zum 07. Juni gemeldet haben, ist in der laufenden Saison noch keine Umsetzung für eine neue 2. Liga möglich. Über die Oberligaspielbetriebe, an denen auch die beiden Clubs SC Riessersee und ESV Kaufbeuren teilnehmen werden, wird in der kommenden Saison eine Qualifikationsrunde ausgespielt. Damit geht die neue 2. Bundesliga unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bunds e.V. ab der Saison 2014/2015 an den Start.

Weiterlesen

DEB mit „aussagekräftiger“ Antwort

Der DEB hat auf den offenen Brief der Fanbeauftragten auf deren Homepage reagiert! Ihr könnt das ganze hier nachlesen!

Ich habe eine ganz ehrliche Meinung zu dieser Antwort, wobei… ist es eine Antwort? Ich finde nicht, in dem Schreiben des DEB findet man die bereits bekannten Phrasen! Jegliche Stellungnahme zu dem offenen Brief fehlt.

Weiterlesen