Weiße Weste

In der bisherigen Vorbereitung haben die Pinguine noch keine Niederlage einstecken müssen. Das Turnier in Ritten am vergangenen Wochenende gewannen sie durch zwei Siege nach Penaltyschießen.

Samstag gewann man gegen die Manitoba Bisons mit 6:5 nach Penaltyschießen. Hier die Torfolge der Partie: 1:0 (8.) Martinelli bei 5/4-Überzahl, 2:0 (10.) Kopecky, 2:1 (11.) Dickin, 3:1 (13.) Fatyka, 3:2 (15.) Ciarelli bei 5/4-Überzahl, 4:2 (23.) McPherson, 4:3 (39.) MacLeod, 5:3 (40.) Dejdar, 5:4 (48.) Dickin, 5:5 (51.) Lewadniuk bei 5/4-Überzahl, 6:5 (65.) Cook (GWS).

Am Sonntag im Finale traf man dann auf den Gastgeber aus Ritten. Hier konnte sich am Ende die Pinguine mit einem 3:2 Sieg nach Penaltyschießen über den Pokal freuen. Die Torfolge der Partie: 1:0 (17.) Luca Ansoldi, 1:1 (26.) Jan Kopecky, 2:1 (52.) Thomas Spinell, 2:2 (54.) Jaroslav Hafenrichter, 3:2 (65.) Cook (GWS)

Somit können die Pinguine derzeit eine weiße Weste in der Vorbereitung vorweisen, denn keins der bisherigen Spiele ging verloren.

Am kommenden Wochenende ist dann endlich wieder Eishockeyzeit in Fischtown, denn der swb-Energie-Cup steht vor der Tür. Mit dabei sind neben den Pinguinen die DEL Teams aus Straubing und Krefeld, so wie die Odense Bulldogs aus Dänemark.

Das Turnier startet am Freitag mit der Partie zwischen den beiden DEL-Teams und endet mit der Partie zwischen den Pinguinen und Odense.

Samstag steht dann das kleine und das große Finale an.